Murmalan und Grizzlies bringen die Karawanken zum Schwanken

Beinharte Checks, viele Torszenen, rasante Zweikämpfe. So stellt man sich ein Eishockey-Derby in Kärnten vor. 

Es muss ja nicht immer KAC gegen VSV sein. Die Karawanken Murmalan und die Ferlach Grizzlies eröffnen den Winter mit einem „Preseason-Game“ in der Klagenfurter Sepp Puschnig Halle. Und liefern sich dabei vom ersten Bully weg einen Kampf auf Biegen und Brechen.

Das Match ist eine Standortbestimmung für den neu ins Leben gerufenen Karawanken Cup, der je nach Verfügbarkeit von Natureis in den nächsten Wochen starten soll.

Neben den Karawanken Murmalan und den ATUS Ferlach Grizzlies sind DSG Zell/Sele und die Spielgemeinschaft Gotschuchen/Sankt Margareten mit von der Partie. Diese Vereine sind als Gründungsmitglieder die „Original Four“.

Beim ersten Rosentaler Derby bleibt von Beginn an kein Auge trocken. Die Cracks beider Teams setzen auf ein körperbetontes Spiel. Kein Vergleich zu den Trainingsspielchen in der Saisonvorbereitung. Hier will keiner als Verlierer vom Eis gehen. Und so entwickelt sich ein extrem attraktives Derby mit einem Kampf um jeden Zentimeter Eis.

Video-Highlights vom heißen Derby:

Die Murmalan gehen durch Tore von Walter „Oschojo“ Schmied und Markus „Burschi“ Quinesser mit 2:0 in Führung. Doch die Grizzlies zeigen sich bissig und schlagen zurück. Thomas „Oge“ Ogris bringt mit seinem ersten von zwei Treffern die Ferlacher ins Spiel zurück.

Als Stefan „Schaidi“ Schwarz auf 3:1 für die Karawanken Murmalan stellt, glaubt niemand in der Halle mehr an ein Comeback der Grizzlies, außer vielleicht die Grizzlies selbst. „Oge“ Ogris und der Crack namens JJ retten den Bären ein gerechtes Unentschieden.

Ein Unentschieden, das zeigt, wie hart umkämpft der Pokal sein wird. Jetzt muss man nur noch auf niedrige Temperaturen hoffen, damit das Natureis in den „Arenen“ wachsen kann. Beim Cup wird es nach einem 3:3 auch einen Sieger geben. Dieses Mal war es für eine Overtime leider schon zu spät…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.