Wenn die Koschuta bebt: Murmalan fegen Grizzlies vom Eis

Es gibt den „Karawanken Clásico“ zwischen der DSG Sele-Zell und den Karawanken Murmalan und dann gibt es noch den „Karawanken Superclásico“.

Wenn die ATUS Ferlach Grizzlies auf die Karawanken Murmalan treffen, dann sind Emotionen garantiert. Schon im Preseason-Game ging es ordentlich zur Sache.

Murmalan-Goalgetter Josef „Seppi“ Kauer kann davon ein Kärntner Lied singen, wie in diesem Video zu erleben ist. Checks und Zweikämpfe hart an der Hobby-Grenze sind bei diesem Duell keine Seltenheit.

Und auch in Zell – in Ferlach konnte leider nicht gespielt werden, obwohl Eismeister Christian Wimmer alles versucht hatte – geht es gleich vom ersten Bully weg zur Sache. Die Zellaner Eishockey-Enthusiasten hatten ein sensationelles Eis hergezaubert, würdig für den abschließenden Kracher.

Es ist eine komische Ausgangslage, wenn beide Teams zu einem  „Auswärtsspiel“ antreten müssen. Ausreden gibt es aber keine, beide Mannschaften hatten schon ein Spiel unter der Koschuta. Auch auf die kleinere Spielfläche und die legendäre Bande haben sich die Grizzlies und die Murmalan einstellen können.

Vor dem brisanten Spiel hatte Murmalan-Präsident Sigi Harter seine Truppe mit einem seiner legendären Auftritte in der Kabine wachgerüttelt. Dazu legten Markus Quinesser und Walter Schmied auf der Taktiktafel den „Gameplan“ fest. Diese beiden Maßnahmen sollten Wirkung zeigen. 

Video – Die Highlights vom Emotions-Derby:

Die Mannschaft ist im Vergleich zum Spiel gegen die Zellaner vor knapp einer Woche nicht wiederzuerkennen. Und sie stellt sich im Laufe des Spieles immer besser auf die äußeren Gegebenheiten wie die niedrige Bande ein. Während die Bären immer wieder mit der nur zirka 40 Zentimeter hohen Spielfeld-Begrenzung hadern, spielen die routinierten Karawanken Murmalan ihre Stärken auf der kleinen Eisfläche aus.

In Führung gehen aber die als „Gastgeber“ auftretenden ATUS-Hakler, Jakob „JJ“ Orgonyi schließt ein schönes Solo zum 1:0 ab. Das Spiel ist von Beginn an emotionsgeladen. Wäre die Koschuta ein Vulkan, wäre sie vermutlich bei diesem Derby ausgebrochen.

Kurz nach dem 1:0 brennen dann die Sicherungen bei den Cracks durch. Nach einem Check des Ferlacher Torschützen an Daniel Zenkl geht’s rund. Trashtalk wie es zu einem Stadtduell gehört inbegriffen. Schiri Saša Stancevic – sonst Goalie bei den Zellanern – hat alle Hände voll zu tun, die Kampfhähne zu trennen.

„Onehand-Burschi“

Nachdem sich die Gemüter wieder beruhigen, sorgt Markus „Burschi“ Quinesser für den Gleichstand. Und wenig später für den Treffer des Abends: Mit einer Hand netzt er unwiderstehlich zur Murmalan-Führung ein. Einmal noch bäumt sich die von ATUS-Trainer Mario Verdel angeführte Mannschaft auf und erzielt nach einer schönen Kombination den Ausgleich durch Patrick Böck.

Walter Schmied stellt mit dem 3:2 die Weichen auf Sieg für die Murmalan, die mit der Führung im Rücken abgebrüht spielen und am Ende einen souveränen Sieg einfahren. Marco Socher sendet den Puck mit einem satten Schuss zum 4:2 ein. Schmied, Daniel Zenkl und Stefan Schwarz erhöhen auf 7:2.

Damit schließen die Karawanken Murmalan den Grunddurchgang als Zweite hinter der DSG Sele-Zell ab und sind zumindest in Ferlach die Nummer eins. Nun geht es in das große Final Four, das am Samstag, 27. Jänner ebenfalls in Sele-Zell geplant ist. Die Halbfinalpaarungen lauten DSG Sele-Zell gegen SG Gotschuchen/St. Margareten und Karawanken Murmalan gegen die ATUS Ferlach Grizzlies.

Karawanken Cup – 3. Runde:

ATUS Ferlach Grizzlies – Karawanken Murmalan 2:7 (1:2, 1:3, 0:2)
Tore: Böck, Orgonyi; Schmied (2), Quinesser (2), Zenkl, Socher, Schwarz

Abschluss-Tabelle und alle Ergebnisse:

Rang Team G S U S/OT  N/OT N T P
1. DSG Sele/Zell 3 2 1 0 0 0 20:09 7
2. Karawanken Murmalan 3 2   0 0 1 17:08 6
3. ATUS Ferlach Grizzlies 3 1   0 0 2 15:20 3
4. SG Gotschuchen/St. Margareten 3 0 1 0 0 2 05:20 1

Karawanken Murmalan – SG Gotschuchen/St. Margareten 7:2
DSG Sele-Zell – ATUS Ferlach Grizzlies 13:3
DSG Sele-Zell – Karawanken Murmalan 4:3
ATUS Ferlach Grizzlies – SG Gotschuchen/St. Margareten 10:0
DSG Sele-Zell – SG Gotschuchen/St. Margareten 3:3
ATUS Ferlach Grizzlies – Karawanken Murmalan 2:7

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.