Klagenfurter Strandbad: Auch im Winter ein Ort für die Seele

Ein Strandspaziergang in Klagenfurt im Winter. Das ist möglich. Weil die Tore in der Ostbucht geöffnet sind, kann man dem Strandbad auch in der kalten Jahreszeit einen Besuch abstatten.

Und das ist an einem sonnigen Tag ein wunderschönes Erlebnis. Irgendwie ist das ein Phänomen: Schon seit der Kindheit hat man die Blicke auf den Wörthersee hinaus im Hirn abgespeichert. Tausende Male hat man den Pyramidenkogel und all die anderen „Seenswürdigkeiten“ mit den eigenen Augen gesehen.

Und trotzdem hat jeder neue Aufenthalt beim See draußen etwas Magisches. Die Farben, die Wolkenstimmungen, die Geräusche sind immer unterschiedlich. Obwohl recht viele Menschen unterwegs sind, ist ein Spaziergang am Wörthersee erholsam.

Nicht nur im Sommer, auch im Winter zieht der See die Klagenfurterinnen und Klagenfurter an. Kein Wunder: Der See und die vielen Ausblicke sind ein kostengünstiger Energiespender ohne weite Anreise. Auch wenn es nur für ein paar Minuten ist, hier kann man das Seeleben genießen. Da steckt das Wort „Seele“ schon drin. Nur ein kurzer Spaziergang hier ist Seelenbalsam.

Video: Klagenfurter Strandbad

Das Strandbad selbst hält „Winterschlaf“. Während es sich im Sommer auf den Brücken und im gesamten Areal bei den Hütten abspielt, kehrt im Winter hier Ruhe ein. Aus Sicherheitsgründen sind die drei Brücken nur durch jeweils ein Absperrgitter zu bestaunen.

Auch die Badehütten sind geschützt. Aber der Strand ist offen, das KAC-Bad kann für einen kleinen Abstecher zum Wasser genützt werden. Man kann die vielen Enten, Schwäne und Möwen beobachten, die nun das Wasser im See für sich alleine haben. Nicht ganz – ein wetterfester Standup-Paddler ist unterwegs.

Immer wieder schweift der Blick Richtung Pyramidenkogel, dem dort die Kärntner Karibik zu Füßen liegt. Tausende Male gesehen, immer noch so schön.

Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee auf Facebook

Geschichten mit Wörthersee-Bezug

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.