Final Four in Ferlach: Das Eis wird brennen!

Der Grunddurchgang ist Geschichte. Playoff-Time im Final Four. Immer Best-of-One. Die Tagesform entscheidet.

Die Sportstadt Ferlach erlebt am Samstag ein Eishockey-Fest der Extraklasse. Die SG Gotschuchen/St. Margareten geht nach den gezeigten Leistungen mit Platz eins in der Vorrunde als Favorit in das große Abschluss-Turnier auf dem legendären Ferlacher Eislaufplatz.

Für Titelverteidiger DSG Sele/Zell sind die ersten drei Spiele hingegen alles andere als gut verlaufen. Im Vorjahr souverän zum Sieg marschiert, verlieren die Koschuta-Cracks in dieser Sasion alle ihre Vorrunden-Partien.

Der Cup, der prominent und für alle Gegner sichtbar im Vereinsheim steht, könnte verlustig gehen. Oder hat die Bergsteigerdorf-Truppe am Ende nur geblufft? Der Samstag ist der Tag der Wahrheit. Jetzt geht es um die Wurscht.

Spannende Halbfinal-Partien

Doch zunächst wartet im ersten Halbfinale ab 13:00 Uhr das Ferlacher Stadtderby, das am letzten Spieltag zu einer Hockey Fight Night ausartete. Aber man muss den Cracks trotz der unschönen Szenen zu Gute halten, dass sie den Fans auch viele sehenswerte Aktionen mit sehr schönen Toren geliefert haben.

Video: Fire on ice

Die ATUS Ferlach Grizzlies scheinen nach dem 8:5-Sieg leichter Favorit zu sein. Die Karawanken Murmalan werden dieses Mal aber mit einem größeren Kader antreten können. Neun Feldspieler sind beim kräftezehrenden Karawanken Cup einfach zu wenig, um dem Gegner ernsthaft Paroli bieten zu können. Wer die Murmalan kennt, weiß, dass da ein Kampf auf Biegen und brechen zu erwarten sein wird. Die sind erst geschlagen, wenn Eismeister Christian Wimmer um fünf Uhr das Licht abdreht.

Danach spielen ab 14:15 Uhr die Fisolen-Cracks aus Gotschuchen/St. Margareten und die DSG Sele/Zell gegeneinander um den Einzug ins Finale. Das letzte Aufeinandertreffen gewannen die Mannen vom Campingplatz in Zell nach 0:2-Rückstand noch mit 4:2.

Eishockey-Fest

Um 16:00 Uhr ist das Spiel um Platz drei geplant, ab ca. 17:15 Uhr – je nach Verlauf der ersten drei Partien – steigt dann das große Finale um den Karawanken Cup. Doch auch beim Après-Eishockey hat sich Karawanken-Cup-General-Manager Walter „Oschojo“ Schmied wieder einiges überlegt. So wartet auf die Besucherinnen und Besucher viel Spaß mit guter Musik, einem Puckgewinnspiel und mit feinen Getränken und dem einen oder anderen Häppchen zum Essen.

Wer da am Samstag nicht dabei ist, ist selbst schuld. Mögen die Spiele in einem fairen Rahmen ausgetragen werden. Was war, sollte vergessen sein. Denn jetzt zählt nur mehr der Sieg. Oder Platz zwei, drei oder vier…

Das Programm am Samstag, 12. Jänner 2019:

Halbfinal-Spiele:
ATUS Ferlach Grizzlies – Karawanken Murmalan13:00 Uhr
SG Gotschuchen/St.Margareten – DSG Sele/Zell14:15 Uhr
Spiel um Platz 3:
Verlierer H1 – Verlierer H2 16:00 Uhr
Finale:
Sieger H1 – Sieger H217:15 Uhr

Alle Infos zum Karawanken Cup auf Facebook

Alle Videos zur Vorrunde:

Karawanken Cup: SG Gotschuchen/St. Margareten schafft Sensation

Karawanken Cup: Murmalan fegen Zellaner vom Eis

Karawanken Cup: SG Gotschuchen/St. Margareten biegt Sele/Zell

Karawanken Hockey Fight Cup: Grizzlies besiegen Murmalan

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.