Stella d’Oro: Genuss-Erlebnis in der Carnia

Nicht nur der jährliche Giro d’Italia-Besuch im Friaul oder im Veneto ist zu einer Tradition geworden, auch der anschließende Besuch einer feinen Osteria auf der Heimfahrt.

In den letzten Jahren waren wir im Lokal von Denis Filaferro in Moggio di Udinese, mittlerweile kocht er im Hotel Trilago am Lago di Cavazzo auf.

Dieses Mal machten wir nach dem Radspektakel beim Castello di Susans und einer kurvenreichen und atemberaubenden Fahrt über den Sella Chianzutan bei der Antica Osteria Stella d’Oro in Villa di Verzegnis Halt.

Dieses gemütliche und feine Restaurant der Geschwister Marzona und Sara Paschini liegt rund sechs Straßenkilometer von Tolmezzo entfernt auf einer Anhöhe über dem Tagliamento in der Carnia. Einmal waren wir schon vor Jahren dort und wie es der Zufall so will, bekommen wir wieder den gleichen gemütlichen Tisch im Eck zugewiesen.

Gleich beim Betreten des Lokales ist die Gemütlichkeit im Stella d’Oro spürbar.

Kulinarischer Giro durch die Carnia

An der hohen Qualität des Essens hat sich nichts geändert. Die Speisekarte bietet typische Gerichte aus der Carnia und aus dem Friaul. Das ist eine bodenständige, aber innovative Küche, die sich nach den Jahreszeiten richtet. Gekocht wird, was die aktuelle Saison hergibt. Die Produkte dafür werden auf dem hauseigenen Bauernhof kultiviert und geerntet. Jetzt im Herbst findet man verstärkt Kraut, Rüben und Kürbis auf dem Speiseplan.

Die Kürbiscreme dekoriert mit einer Milch-Sauce, Mais und feinen Speck-Grammerl (oder Gramalan wie man in Kärnten sagt) passt perfekt als Vorspeise im Oktober.

Auch die geräucherte Forelle aus Sutrio auf gemischtem Salat mit Oliven und mariniertem Rotkraut sowie die überbackene Artischocke in einer Crema Caciotta aus Sutrio haben uns überzeugt.

Hinter dem „Cestino di crespelle ripiene all verza e salsiccia affumicata“ verbergen sich kross gebackene Crêpe-Tascherl gefüllt mit fein abgestimmtem und cremigem Salsiccia-Wirsing. Ein Hochgenuss!

Und wenn gerade von Hochgenuss die Rede ist: Die Tagliata di manzo auf Rucola zergeht auf der Zunge. Begleitet wird sie von knusprigen Bratkartoffeln und Artischocken mit Thymian-Duft.

Den Abschluss des kulinarischen Giro bilden zwei Klassiker: Tiramisu und Strudel di mele (Apfelstrudel) – auch ein bisschen österreichischer Einfluss ist in der karnischen Küche spürbar.

Das war nicht unser erster und auch nicht unser letzter Besuch im Stella d’Oro.

Antica Osteria Stella d’Oro – Via Tolmezzo 6, 33020 Villa di Verzegnis

Öffnungszeiten:
Derzeit Dienstag bis Samstag: 12:00 Uhr – 14:00 Uhr, 19:30 Uhr – 21:30 Uhr,
Sonntag: 12:00 Uhr – 14:30 Uhr
Montag: Ruhetag
(aktuelle Öffnungszeiten direkt im Lokal anfragen oder auf Facebook)

Reservierungen: Tel. +39 0433 2699 oder info@marzona.net

Nützliche Links im Überblick:

Antica Osteria Stella d’Oro auf Facebook

Die Gemeinde Verzegnis auf Facebook
Alle Infos zur Gemeinde Verzegnis auf der offiziellen Website

Amici della Carnia fanpage auf Facebook

Carnia Turismo auf Facebook

Friaul-Julisch Venetien auf Facebook, Instagram, YouTube und Twitter (deutsch und englisch)
Friuli Venezia Giulia auf Facebook (italienisch)
Alle Infos zu Friaul-Julisch Venetien (Friuli Venezia Giulia) auf der offiziellen Website (deutsch)

SüdSehnSucht-Genuss-Tipp in der Nähe von Verzegnis: Borgo Poscolle

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.